Besucher seit Januar 2005: 875655

Ayubowan Lokuthatha...

Ayubowan Lokuthatha...

...kann mich mal jemand aufwecken!!!! Das ist doch nur ein Traum hier, die weiße, kühle und hektische Welt Deutschlands... Eigentlich erzähle ich doch jetzt, in diesem Moment den Kindern eine Geschichte oder spiele mit ihnen das so geliebte Carrot-game. Jede Sekunde denke ich an Little Smile, an die Kinder, an den Tagesablauf und auch an die Probleme und Schwierigkeiten, die noch immer vorhanden sind, wie Wunden und Pipi machen.
Abschied nehmen tut weh!
Wenige Minuten bevor Selina das Kinderdorf verlässt, sagt sie zu jedem der Kinder „Lebe wohl!“ Ob es ein Wiedersehen gibt, wer weiß? Fest steht, etwas von der jungen Deutschen wird hier bleiben und etwas von Little Smile wird sie mitnehmen in diese so andere Welt.
Wie geht es ihnen? Sind sie wenigstens ein bisschen von ihren Schmerzen erlöst oder ist das immer noch eine zusätzliche Belastung. Wie geht es "meinen Kindern" aus dem Moonlight Haus. Wie kommt die Anka mit den Akkas (großen Mädchen) aus Greenstar und Lucky Haus zurecht? Ich hänge irgendwie in so einer Art Zwischenwelt fest und ich denke, den meisten Volontären ist es so ergangen. Es fällt mir sehr schwer, mich wieder einzuleben.
Ich wurde zwar sehr herzlich von meiner Familie und zwei Freunden am Flughafen empfangen, doch nichts ist mehr so wie es vorher einmal war!!! Denke ich jetzt so viel anders oder kann sich wirklich so vieles, in so kurzer Zeit, so schnell verändern???

Auch nachts träume ich von Meetings mit Ihnen und Problemen wie verlorene Bleistifte oder Schulhefte. Ich hätte auch niemals gedacht, dass mir der Reis und das Curry so abgehen werden. All die Bedürfnisse nach Brot, Nudeln, Salat, Schokolade sind verschwunden - ich habe nicht einmal ein Verlangen danach. Warum ist das so? Was hätte ich in den drei Monaten für ein kleines Stück cremige Lind- Schokolade getan. Sie liegt neben mir und interessiert mich kein bisschen.

Ich weiß, sie sind sehr beschäftigt, doch von all den Freunden und aber auch Familienmitgliedern gibt es keinen der mich besser versteht als sie, und das alleine schon hilft mir ein bisschen...

Bitte grüßen sie ganz herzlich meine Kinder aus dem Moonlight Haus. Ich vermisse sie sehr und das Leben mit der großen Familie aus Little Smile. Grüße auch an Anka und den Rest der Matrons. Alles Liebe aus der weißen Scheinwelt

Selina