Besucher seit Januar 2005: 875655

Phase 19: Januar bis März 2004

Bildungsangebot für Frauen:
Anfang 2004 beginnt in Little Smile ein neues Schulprojekt. Erwachsene Frauen koennen in speziellen Kursen bei uns lesen und schreiben lernen.
Über den Wolken:
Hoch über dem Kinderdorf, auf dem Gipfel eines Berges den wir HEAVENS DOOR (Tor zum Himmel) nennen, wird mit den Bauarbeiten für einen Meditationstempel begonnen. Gerade misshandelte Kinder sollen hier, hoch über den Wolken, Ruhe und inneren Frieden finden können.
Wiedergeburt des Lächelns:
Seit 4 Monaten ist die kleine Milani jetzt bei uns. Aus dem verängstigten Mädchen ist ein lachendes Kind geworden, das unsere Betreuerinnen Bawani längst als Ersatzmami adoptiert hat.
Hilfe für die Ärmsten:
Nach anfänglichen organisatorischen Schwierigkeiten läuft das Projekt "Nahrungsmittelhilfe für Alte und verlassene Kinder" inzwischen ohne Schwierigkeiten. Allerdings ist es nicht einfach, die oft kilometerlangen Wege durch Steppe oder Urwald mit dem schweren Gepäck zu meistern. Regelmäßig besucht auch der Leiter des Kinderdorfes Michael Kreitmeir die "Außenstationen der Menschlichkeit".
56 Jahre Unabhängigkeit:
Am 4. Februar feiert Sri Lanka seinen Unabhängigkeitstag. Doch, fröhliches Fahnenschwingen kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Land in dieser Zeit von zahlreichen Krisen gebeutelt wurde, dass fast die Hälfte dieser Zeit Buergerkrieg herrschte. Trotzdem: Auf dem Gipfel von HEAVENS DOOR begrüßen früh am Morgen die großen Kinder von Little Smile mit ihrem Lokuthatha das 56. Jahr der Unabhängigkeit Sri Lankas.
Anna, die kleine Bettlerin:
In einem Elendsquartier entdeckt Michael Kreitmeir die 10jaehrige Anna Luxmi mit ihrer Schwester. Die Mädchen wurden seit Jahren mit Schlägen zum Betteln in verschiedenen Städten des Landes gezwungen. Anna sollte demnächst auch für die Prostitution "abgerichtet" werden. Michael Kreitmeir befreit die Kinder aus ihrem Gefängnis und bringt Anna Luxmi nach Little Smile.
Am 13. März zeigen unsere Nähschule und unsere Kunstklassen in einer grossen Ausstellung, was sie in den letzten Jahren gelernt haben. Michael Kreitmeir eröffnet diese Ausstellung zusammen mit dem scheidenden Leiter Lucian Asanka.
Lucian möchte sein Studium der Pädagogik in Colombo abschliessen.
Wir danken ihm und seiner Frau Dilka für 2 Jahre engagierter Arbeit in Little Smile und wünschen Ihnen alles Gute.
Dank der Hilfe der Firma "target agriculture" von Tom und Heike Gerbracht, die kostenlos einen ihrer Trainer zur Verfügung stellen, werden in Zukunft sowohl Dünger als auch Spritzmittel auf rein planzlicher Basis im Kinderdorf hergestellt.
Herr Ramesch, der Trainer von "target agriculture" erklärt Indrani und unserer Volontaerin Maja wie Annanaspflanzen vorbereitet und gesetzt werden. In nur einer Woche können wir mehr als 2500 Pineapple im Kinderdorf pflanzen.
Noch vor Ende des Monats März wollen wir die Umstellung unserer Landwirtschaft auf reinen biologischen Anbau abschliessen.
Am 18. März ist es so weit! Zwei Kettensägen und 3 Maschinen zum Gras- und Unkrautschneiden treffen in Little Smile ein. Möglich wurde dies durch eine Spende der Firma Stihl und von Herrn Endress. Danke, Study fuer diese grossartige Hilfe zur rechten Zeit!